Business-Mode

Business-Kleidung richtig wählen

Business Formal vs. Semiformal vs. Business Casual

Bei der Frage, wie man sich beruflich kleiden soll, lassen sich die allgemeinen Codes noch in 3 Gruppen einteilen. Diese sind Business Formal, Semiformal und Business Casual. Aber wissen Sie, was das wirklich bedeutet und wie Sie diese Stile zu Ihrem Vorteil nutzen können?

Plus: Meistens findet man nur Tipps für Männer, wie man sich fürs Business kleidet und nicht für Frauen. Natürlich konzentrieren wir uns auf die weibliche Business-Seite.

Business Formaler Stil

Business Formal ist wahrscheinlich der bekannteste Stil. Dies ist der typische „Anzug“-Stil.

Das bedeutet entweder einen Anzug mit Jacke und Hose oder einen Rock zu tragen. Dieses formale Image wird in einigen Sektoren wie dem Bankwesen (leider) immer noch benötigt.

Das Stichwort lautet „Bescheidenheit“, bedeutet, nicht zu viel zu zeigen. Der Rock oder das Kleid sollte die Knie bedecken und du solltest eine Jacke dazu tragen.

Die Farben sind Schwarz, Weiß und Marineblau. Mehr zu den Farben in der Businessmode hier.

Die Idee ist: Nur wer sich formell kleidet, kann einen professionellen Job machen.

Semiformaler Stil

Ein Style, der schon viel leichter zu finden und zu tragen ist. Dies kann immer noch ein Anzug oder ein Kleid sein, aber mit mehr Farben oder sogar einigen Drucken.

Oder wie gefällt dir ein Anzug mit weißen Sneakers? Dies ist einer der aktuellen semiformalen Trends, der den Tag viel angenehmer macht.

Für Männer bedeutet dieser Style auch, auf Jacke zu verzichten und für Frauen vielleicht mit anderen Hosen als einer geraden Bügelfalten-Hosen zu tragen.

Business-Casual-Stil

Sie werden überrascht sein, aber dies ist unser Lieblingsstil. Dies ist einfach ein Stil, der bedeutet: Tragen Sie, was Sie wollen. Achten Sie nur darauf, dass alles sauber, passend und modisch ist.

Es gibt keine weiteren Regeln. Das kann eine Jeans mit einem einfarbigen Hemd und einer Jacke sein, aber auch ein buntes Kleid.

Für Männer kann es eine Hose mit Pullover sein, oder mit einem Polo-Shirt.

Alle Farben sind erlaubt, alle Stile – einfach professionell bleiben. Bedeutet auch, Pyjamas, Jogginghosen und kurze Partykleider sind nicht fürs Business gemacht.

Allgemeine Regeln für die Business-Kleidung

Wir sind sicher, dass Sie verstanden haben, dass wir nicht unbedingt die Business-Formal Typen sind. Das Wichtigste ist unserer Meinung nach, dass Sie sich in dem, was Sie tragen, wohl und sicher fühlen. Wenn du Sneaker zu Jeans und Hemd bevorzugst, dann mach es.

Zu beachten ist jedoch, dass Kleidung und Schuhe sauber sind. Stellen Sie sich vor, Sie kommen mit einem riesigen Fleck auf Ihrem Rock zu einem Meeting – Sie werden sich unwohl fühlen, aber auch Ihre Kollegen.

Tragen Sie, was Sie glücklich macht! Wir glauben sogar, dass Sie im Sommer kurze Hosen oder offene Schuhe tragen können. Wir sind uns tatsächlich sicher, dass Sie großartige Geschäfte machen können, unabhängig davon, ob Sie sich an die Regeln halten. Zum Beispiel: Warum können Frauen Röcke tragen, Männer aber keine kurzen Hosen? Es ist noch ein weiter Weg zur Gleichberechtigung in der Mode….

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.