Nachhaltige Mode

Fashion Revolution 2020 – inspirierende Beispiele

Wenn Sie Bag Affair seit einiger Zeit folgen oder in unserem Blog nach Artikeln aus der Vergangenheit suchen, werden Sie feststellen, dass die Fashion Revolution eines der Anliegen ist, welches uns am Herzen liegt. Was am 24. April 2013 geschah, der Einsturz des Rana Plaza-Gebäudes in Bangladesch, tötete über 1000 Menschen und verletzte viele weitere. Dies ist jedoch nur ein Beispiel dafür, was in der Modebranche schief läuft. Seitdem sind so viele weitere gestorben, so viele Kriege müssen noch geführt werden, so viele arbeiten unter schrecklichen Bedingungen – die Fashion Revolution Week soll erinnern und alarmieren. Die Frage „Wer hat meine Kleidung hergestellt?“ Ist wichtig und wir ermutigen alle, diese Frage zu stellen.

Es ist aber auch wichtig, einige ermutigende Beispiele zu zeigen. Unternehmen, die Hoffnung auf eine bessere Vorgehensweise geben. Marken die zeigen wie man Mode produzieren kann und dabei fair und transparent zu sein und trotzdem stilvoll zu bleiben.

Fashion Revolution 2020: Wir wollen die Hoffnung teilen

Weltweit gibt es junge Marken, die mehr als nur dem Fast-Fashion-Trend folgen, Marken, die etwas anderes machen und sich selbst hinterfragen wollen, und Labels, die den Verbrauchern helfen, wieder auf Mode zu vertrauen.
Wir möchten Ihnen Beispiele zeigen, nicht um zu vernachlässigen, was passiert ist und was immer noch schief läuft, sondern um Ihnen auch zeigen, dass es Hoffnung für Besserung gibt.

Junge Labels die darum kämpfen von Anfang an Gutes zu tun

Es gibt neue Marken, die mit einer Vision gegründet wurden. Eine Vision, Dinge anders zu machen, bessere Mode zu machen, nachhaltig zu handeln und dies bei jeder Aktion zu berücksichtigen. Einige von ihnen beschließen, so lokal wie möglich zu produzieren, andere konzentrieren sich auf Materialien und andere auf Menschenrechte. Einige von ihnen konzentrieren sich jedoch auf all diese Aspekte, und diese möchten wir Ihnen vorstellen.

Le Slip Francais

„Wenn Sie Ihren Slip wechseln können, können Sie auch die Welt verändern“ – mit diesem und ähnlichen Slogans gründete Guillaume Gibault 2011 Le Slip Francais. Ein Unternehmen zur Herstellung von Unterwäsche und insbesondere von Herrenunterhosen aus Frankreich. Material aus Frankreich und eine lokale Herstellung stehen im Vordergrund. Ziel ist es, die Art des Konsums zu ändern, um positive Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft zu haben.

2020, 9 Jahre nach Firmengründung, gehen sie noch weiter. Sie erstellen Unterwäsche für Frauen und Männer, Pyjamas, Socken und in Zusammenarbeit mit anderen Marken Kleidung und Accessoires. In ihrem eigenen Büro und Geschäft sind über 115 Arbeitsplätze geschaffen und über ihre Partner in über 29 Werkstätten 220 weitere beschäftigt. Wir freuen uns darauf zu sehen, was als nächstes kommt. Und wenn Sie die Welt verändern möchten, wissen Sie jetzt, wo Sie anfangen sollen

N’go Shoes

N’go bietet ethische Turnschuhe mit der starken Motivation Menschen zu bestärken. Ronan und Kévin kannten sich von der Schule an. Und als Ronan 2016 seinen Zweijahresvertrag bei einer NGO in Vietnam beendete, begann ihre Geschichte von einem gemeinsamen Geschäft. Die Mischung aus einer sinnvollen Modemarke und der Möglichkeit, mit lokalen Minderheiten zusammenzuarbeiten motivierte beide, die ethischen Turnschuhe zu kreieren. Die Schuhe werden von Minderheiten in Vietnam hergestellt, was ihnen die Möglichkeit gibt, Arbeit zu haben und ihre Fähigkeiten einzusetzen.

N’go zeigt das Gesicht aller ihrer Partner sowie ihre Arbeitsbedingungen und geht noch weiter, indem sie natürliche Materialien aus der Region und zum Beispiel nur pflanzlich gegerbtes Leder verwenden. Mit dem Projekt #ngoforeducation spenden sie außerdem Teile jedes Verkaufs, um den Bau von Schulen in Vietnam zu unterstützen und eine bessere Zukunft für die nächsten Generationen zu sichern. Wir sagen: Wenn du hier nach einen neuen Schuh suchst, bist du „N’go“!
Bitte beachten Sie, dass nicht alle Modelle vegan sind – einige bestehen aus pflanzlich gegerbtem Leder.

Ecclo

Hosen von Ecclo sind auch erfekt für das Büro

Beide zuvor vorgestellten Marken zeigen unglaubliche Beispiele dafür, wie man es besser und anders macht, aber wir möchten einen dritten möglichen Weg vorstellen: Verwenden dessen, was nicht genutzt wird um etwas Neues zu machen. Ecclo arbeitet so. 2017 hatte Rémy, der Gründer von Ecclo, die Idee, Kleidung ohne Auswirkungen zu kreieren. Der einzige Weg, dies zu tun, besteht darin, Rohstoffe zu finden, die bereits vorhanden sind und nicht für die Textilindustrie hergestellt werden müssen.

Er entdeckt, dass viele Marken mehr produzieren als sie verwenden. Viele Textil- und Tuchrollen schlafen in Lagerbeständen, wenn die Herstellung eines Artikels abgeschlossen ist, aber einige Meter Tuch bleiben übrig. Diese Textilien werden nicht verwendet, aber da sie neu sind, besteht kein Interesse daran, sie wegzuwerfen. Rémy hat die Vision, genau diese zu nutzen. Und so wurde Ecclo geboren.

Er verwendet unbenutzte, aber bereits produzierte Materialien. Nimmt die Herausforderung an, sich auf diese Rohstoffe zu beschränken und die Designs so anzupassen, dass sie den Materialien entsprechen. Er verwendet nur Materialien, die sich in Frankreich befinden, und die Herstellung erfolgt ebenfalls in Frankreich. Alles in der Nähe der Lagerbestände, um eine möglichst geringe Auswirkung zu erzielen. Die Tücher werden ausgewählt und das Design der Kleidung folgt einem umgekehrten System. Dies ermöglicht es die Materialien bestmöglich zu verwenden. Anstatt erst zu designen kommt das Material zuerst.

Die Kollektionen sind für Männer und Frauen gemach und alles wird in Frankreich hergestellt um die geringstmögliche Umweltbelastung verursachen. Ecclo zeigt volle Transparenz über Preise und Funktionsweise. Auch wenn die Herstellung mit begrenzten Rohstoffen für die Marke schwieriger ist, ist dieses Konzept für die Verbraucher sehr interessant, da alle Kollektionen in Einzelstücken limitiert sind. Mit Ecclo können Sie sicher sein, dass Sie etwas Einzigartiges und absolut Nachhaltiges haben!

Labels, die Ihnen helfen können, Vertrauen zu gewinnen.

Die Recherche nach jeder Marke vor dem Kauf kann einige Zeit in Anspruch nehmen, und Sie sind sich möglicherweise immer noch nicht sicher, ob ihre Informationen wahr sind oder ob die Marke beim „Greenwashing“ besonders gut ist. Hier können Etiketten Ihnen bei der Auswahl helfen und Sie können sicher sein. Das Problem ist jetzt, dass die meisten Labels und Zertifikate helfen. Aber wir können Ihnen derzeit nur ein Label präsentieren, das die Transparenz und Echtheit gewährleistet – SloWeAre.

Als Alternative möchten wir Ihnen jedoch auch eine Applikation und eine Plattform vorstellen, die Marken hinsichtlich ihres ethischen Ansatzes bewertet. Verwenden Sie diese immer nicht nur am Tag der Fashion Revolution.

SloWeAre – DAS Label für ethische Mode

Bag Affair ist von SloWeAre zertifiziert, da dies ein Label ist, an das wir wirklich glauben. Gegründet 2017 von Eloise Moigno und Thomas Ebélé, ist dies ein Label des Vertrauens. Und es ist mehr als nur ein Aufkleber, den Sie auf Ihrer Homepage hinzufügen können. SloWeAre arbeitet auf einer jährlichen Prüfbasis, für die sie sich Zeit nehmen und tief graben. Jede Marke, die zugelassen werden möchte, muss vollständige Informationen über Beschaffung, Produktion, Materialien, Arbeitsbedingungen usw. liefern. Das Audit deckt den Bereich der nachhaltigen und ethischen Arbeitsbedingungen ab. Nur Marken, die dieses Audit bestehen und die wahre Motivation zeigen, ihr Bestes zu geben, um sich stetig zu verbessern, können das Label von SloWeAre erhalten.

Es ist auch wichtig in den Vordergrund zu stellen, dass das Zertifikat nur ein Jahr lang gilt.  Bei neuen Produkten und Entwicklungen muss dies ebenso erneuert werden.

Wenn Sie also die SloWeAre-Homepage besuchen, finden Sie Modelabels, Schuhmarken und Accessoires sowie eine Anleitung zur Auswahl von Materialien oder zum Entziffern von Kleidungsetiketten. Sie können sicher sein, nachhaltig und ethisch einwandfrei bei Marken zu kaufen, die dieses Label tragen und aufgelistet sind.

Good on you

Good on you ist eine Plattform, auf der Modemarken nach ihrem ethischen Ansatz gelistet und bewertet werden. Die Ergebnisse sind mit einem System eines glücklichen oder unglücklichen Smileys leicht zu lesen. Die Bewertung erfolgt über den Ansatz gegenüber Menschen, Planeten, Tieren und die Transparenz von Informationen.

Ein kritischer Punkt könnte sein, dass hier keine gründliche Prüfung pro Marke durchgeführt wird. Wir glauben, dass eine solche Plattform ein wichtiger erster Schritt ist, um mehr über die Marken zu erfahren. Aber noch nicht genug, um eine vollständige Beurteilung vorzunehmen. Sehen Sie sich das Markenverzeichnis an, um herauszufinden, welche Ihrer Lieblingsmarken dort zu finden sind, und überprüfen Sie die Bewertungen im Detail, um mehr über sie zu erfahren.

Wir hoffen, dass Sie einige Ideen bekommen und neue Produkte entdeckt haben, etwas von einer dieser Marken kaufen oder sich leichter informieren können. Wir empfehlen Ihnen dennoch, Ihre Frage zu #whomademyclothes in den sozialen Medien zu teilen. Und dies nicht nur am Tag der Fashion Revolution.

Die ersten Schritte sind getan, aber jeder von uns muss teilnehmen, um gemeinsam das Ziel zu erreichen. Machen Sie die Modebranche wieder zu dem, was sie vorher war: eine Branche der Designer, der Inspiration und des Know-hows!

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.